Home / 

Erfolgreiches Friedensfest vom VCP Gevelsberg e.V.

Ein Benefizkonzert zu Gunsten der Pfadfinder*innen in der Ukraine und Polen stellte der VCP Gevelsberg auf die Beine. Ein tolles Friedensfest an der Lukaskirche!

Die Mitarbeiter des Stamm Junker Jörg in Gevelsberg (Westfalen) fühlten sich durch die Situation in der Ukraine erschüttert und wollten gerne etwas tun, um zu helfen, nicht nur weil wir es als unsere pfadfinderische Pflicht ansahen, nicht tatenlos zu sein. 

Über das Radio kriegten wir mit, dass Sachspenden und Konvois inzwischen gut gesättigt waren und das Geldspenden derzeit das Wirksamste sind. Daher Entwickelten wir den Plan kurzfristig mit einer Waffelbackaktion und langfristig mit einem Benefizfest Geldspenden zu sammeln. Durch unsere Internationalen Pfadfindernetzwerke erfuhren wir das Pfadfinder:innen nicht nur in den angrenzenden EU-Staaten aktiv an der Unterstützung der Flüchtenden beteiligt sind, sondern die ukrainischen Pfadfinder im eigenen Land noch sehr aktiv sind und ihr Land unterstützen wo Sie können. 

Der Waffelstand auf dem Gevelsberger Wochenmarkt Ende März brachte schon insgesamt 1000€ Spenden ein, die wir umgehend an die Ukrainischen (via Emergency Appeal von WAGGS und WOSM) und Polnischen Pfadfinder:innen spendeten, sowie an die Aktion Deutschland Hilft und die Kindernothilfe. Wir hatten uns mehrere Spendenorganisationen ausgesucht, um die Spendenbereitschaft zu erhöhen und für verschiedene Spendenzwecke (Pfadfinder, Kinder, Allgemein) ansprechend zu sein.

Mit diesem Fest wollten wir nun an diesen Erfolg anschließen und noch weitere Spenden akquirieren, auf die Situation der Pfadfinder aufmerksam machen und für die Thematik weiter sensibilisieren. Dies ist uns mit unserem Vorbericht in der Lokalpresse gut gelungen, sowie durch Werbung auf Twitter und Facebook (Event, unsere FB Seite vcpgev).

Das Fest begann am 30.04.2022 um 14:30 Uhr und startete mit einer Begrüßung durch unsere Stammeführung Max Dworschak und mich, Jens Buß, als Moderator. Danach hielt Klaus Solmecke (unser Alt-Bürgermeister, Bruder unseres Stammesgründers, Kreuzpfadfinder, Ehrenvorsitzender und ältestes angemeldetes Stammesmitglied) eine Rede zur Situation in der Ukraine, der allgemeinen Solidarität der Pfadfinder untereinander und unser pfadfinderisches Selbstverständnis zu helfen wo wir können. Anschließen gab es eine Andacht von unserem Pastor Uwe Hasenberg. Ab ca.15:30 begann das Benefizkonzert mit diversen Bands aus Gevelsberg, dem Ruhrpott und dem Sauerland. Es spielten

  • Birlinn (Dortmund,Bochum,Wuppertal)
  • Sounds like Wednessdays (Gevelsberg)
  • Michael Rolke  (Gevelsberg)
  • Lea Bergen & Dennis Kresin (Schwelm/Wuppertal)
  • Oak Wood Paddies (Arnsberg)
  • Sackville Street (Dortmund/Gelsenkirchen)

Für das leibliche Wohl wurde

  • am Grillstand (z.T. auch mit gespendeten Grillgut), 
  • am Getränkewagen (ehrenamtlich betrieben durch einen örtliches Umzugsunternehmen / Kirmesstandbetreiber) 
  • und am Kuchenbuffet (vollständig gespendet, ca. 30 verschiedene Kuchen und Torten) gesorgt.

Für unsere kleinen Gäste gab es Programm auf dem anliegenden Kindergartengelände mit Spielplatz, Stockbrot, Hüpfburg und Buttonmaschine. 

Es war ein tolles, durchgehend gut besuchtes Fest mit schönen Eindrücken und guter PR für uns. Und vor allem auch durch die Übernahme einiger Fixkosten durch die Evangelische Stiftung Pfadfinden sind am Ende ordentlich Spenden rumgekommen: 3500€ (zusammen mit der Waffelaktion 4500€) konnten wir letztendlich an die 5 Empfänger (Kindernothilfe, Aktion Deutschland Hilft, Polnische Pfadfinder, WOSM und WAGGGS) senden.

Bericht & Fotos: Jens Buß, VCP Gevelsberg