Home / 

Mittelalterwoche auf der Burg Rieneck

"Der neue Markt hat uns aus aller Welt nach Rieneck gerufen. Im Austausch der Kulturen haben wir handwerklich, künstlerisch und musisch voneinander und miteinander gelernt. Die Woche gipfelte in einem grandiosen Jahrmarkt, an dessen Ende neue Handelsbeziehungen geknüpft wurden und die Grafschaft ein neues Oberhaupt erhalten hat. So kehrte Omlet, die Schwester des Grafen, als Wahrsagerin getarnt, in die Grafschaft zurück und schaffte es, ihren Bruder Hamlet vor Unheil zu bewahren." (Felix Boas auf vcp.de/pfadfinden)

In der ersten Augustwoche 2021 fand die Mittelalterwoche auf der Burg Rieneck statt. VCPer*innen aller Altersstufen von jungen Familien  bis zu Ranger/Rover verbrachten eine bunte Woche mit einem tollen kreativen Workshops, die mit einem Jahrmarkt am Ende gefeiert wurde. Neben Schmieden, Wolle färben, Buchbinden oder Lederarbeiten konnten u.a. auch Zuberbau, Töpfern, Kalligrafie und Holzeinlegearbeiten ausprobiert werden. Darüber hinaus fand eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema "Rassismus- & Vorurteilsabbau und Völkerverständigung" statt. Toni aus dem Referat Vielfalt gab den Teilnehmenden einen Einblick in die Thematik. Bei den kreativen Beiträgen der Gruppen im Verlauf der Veranstaltung hat man gut merken können, dass eine Sensibilisierung der Teilnehmer*innen stattgefunden hat.

Die Finanzspritze der Evangelischen Stiftung Pfadfinden half den Veranstaltenden dabei, die erhöhten Anforderungen an das Hygienekonzept umzusetzen. Schön, dass wir helfen konnten!